Kulturthemenforschung: Theorien und Methoden

MA MODUL KULTUR DES DEUTSCHSPRACHIGEN RAUMS
Altmayer, Claus
Seminar
Di wöchentl. 11.15 – 12.45 Uhr HI 1116

Wenn wir im Kontext des Deutschen als Fremd- und Zweitsprache davon ausgehen, dass Spra¬che und ‚Kultur‘ eine untrennbare Einheit bilden und das sprachbezogene mit kulturbezogenem Lernen einhergehen muss, dann brauchen wir eine Vorstellung davon, was dabei genau gelernt werden soll, worin die kulturellen Aspekte des DaF/DaZ-Lernens eigentlich genau bestehen. Was also ist ‚deutsche Kultur‘ bzw. die ‚Kultur des deutschsprachigen Raums‘? Lassen sich ‚Kulturen‘ überhaupt in irgendeiner Weise mit Hilfe wissenschaftlicher Analyse erfassen und beschreiben? In diesem Seminar sollen verschiedene interdisziplinäre Ansätze vorgestellt und diskutiert werden, die das versuchen. Das reicht von geistes-, mentalitäts- und sozialwissenschaftlichen (Elias, Bausinger, Gelfert, Mog/Althaus,) über empirisch-sozialwissenschaftliche (Hall, Hofstede, Thomas) und systemlinguistische (Sapir/Whorf, Wierzbicka) bis hin zu aktuellen diskurslinguistischen (Wengeler) und diskursanalytischen (Altmayer, Maringer) Konzepten. Bei der kritischen Diskussion sollen die praktischen Belange des kulturbezogenen Lernens im DaF/DaZ-Kontext ebenso berücksichtigt werden wie die Frage, welcher Begriff von ‚Kultur‘ den einzelnen Ansätzen zugrunde liegt und inwieweit sie der Komplexität von ‚Kultur‘ in der globalisierten Welt gerecht werden.

Literatur:

 

  • Altmayer, Claus (2013): Von der Landeskunde zur Kulturwissenschaft. Herausforderungen und Perspektiven. In: Frank Thomas Grub (Hg.): Landeskunde Nord. Frankfurt a.M., Bern u.a.: Lang, S. 10-29.
  • Bausinger, Hermann (2005): Typisch deutsch? Wie deutsch sind die Deutschen? München: Beck.
  • Borchmeyer, Dieter (2017): Was ist deutsch? Die Suche einer Nation nach sich selbst. Berlin: Rowohlt.
  • Elias, Norbert (1990): Studien über die Deutschen. Frankfurt a.M.
  • Hall, Edward T. (1990): The Silent Language. New York 1990
  • Hofstede, Geert (1980): Culture’s Consequences. International Differences in Work-related Values. Beverly Hills.
  • Kammhuber, Stefan; Schroll-Machl, Sylvia (2005): Möglichkeiten und Grenzen der Kulturstandardmethode. In: Thomas, Alexander; Kinast, Eva-Ulrike & Schroll-Machl, Sylvia (Hg.): Handbuch interkulturelle Kommunikation und Kooperation. Bd. 2: Länder, Kulturen und internationale Berufstätigkeit. Göttingen, S. 19-23.

 

 

 

 

zurück