Hier finden Sie Hinweise zum Auswahlverfahren in den Masterstudiengängen des Herder-Instituts

Regelungen zum Auswahlverfahren in den Masterstudiengängen am Herder-Institut

Die Zulassung zu den folgenden Masterstudiengängen am Herder-Institut

  • Deutsch als Fremdsprache
  • Deutsch als Fremdsprache im arabisch-deutschen Kontext (Ain-Shams-Universität Kairo/Ägypten)
  • Deutsch als Fremdsprache: Estudios interculturales de lengua, literatura y cultura alemanas (Universidad de Guadalajara/Mexiko)
  • Deutsch als Fremdsprache: Estudios interculturais di língua, literatura e cultura alemas (Universidade Federal do Paraná/Brasilien)
  • Deutsch als Fremdsprache: Estudios contrastivos de lengua, literatura y cultura alemanas (Universidad Salamanca/Spanien)
  • Deutsch als Fremdsprache im deutsch-afrikanischen Kontext (Stellenbosch University/Südafrika)

erfolgt gemäß der Auswahlordnung der Philologischen Fakultät vom 8. April 2011.

Hiernach erfolgt die Zulassung aufgrund der folgenden Auswahlkriterien, für die jeweils separat Beurteilungen vorgenommen werden:

  • die zum Zeitpunkt der Bewerbung vorliegenden Noten des zugrunde liegenden ersten Hochschulabschlusses (Wichtung mit einem Anteil von 60%);
  • zusätzliche Qualifikation für einen wissenschaftsorientierten Masterstudiengang Deutsch als Fremdsprache (Praktika, Auslandsstudium, weitere Fächer, Berufstätigkeit, weitere Erfahrungen) (Wichtung mit einem Anteil von 20%);
  • Motivationsschreiben (Wichtung mit einem Anteil von 20%).
  • zusätzlich gegebenenfalls: Auswahlgespräch

Die Gesamtbeurteilung ergibt sich aus den jeweils gewichteten Einzelbeurteilungen.

Nach der Prüfung der Bewerbungsunterlagen durch die Auswahlkommission des Herder-Instituts erhalten Sie im Erfolgsfall eine Einladung zum 20-minütigen Auswahlgespräch. Das Gespräch findet am Herder-Institut der Universität Leipzig am 8.7.2015 statt. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor, da keine Ausweichtermine vorgesehen sind. Dieses Gespräch kann für Bewerber/innen, die sich noch im Ausland befinden, auf Wunsch auch telefonisch durchgeführt werden.

Im Anschluss an das Bewerbungsverfahren erstellt die entsprechende Prüfungskommission des Herder-Instituts eine Rangliste der Bewerberinnen und Bewerber, die sie für die Vergabe eines Studienplatzes empfiehlt und übermittelt diese an das Studentensekretariat. Die Zulassungs- und Ablehnungsbescheide werden dann vom Studentensekretariat erstellt und versandt.

 

zurück