Projekt zur Erforschung der Sprache der Geisteswissenschaften gestartet

Mit diesem Projekt soll das allgemeinwissenschaftssprachliche Inventar der Geisteswissenschaften erschlossen und im Hinblick auf Häufigkeit, Wortklassen, Wortbildungsmuster und Wortfelder systematisiert werden. Dieses bietet für die geisteswissenschaftlichen Fachdisziplinen einerseits eine wertvolle Basis für die Reflexion der in Sprache niedergelegten methodologischen Grundlagen des Erkenntnisprozesses. Zum anderen erlaubt es die Beziehungen zu fachspezifischen Begriffen, die in den Geisteswissenschaften besonders eng an gemeinsprachliches Wortgut gebunden sind, zu beleuchten. Der untersuchte Wortschatzbereich ist für die Wissenschaftspropädeutik und die Didaktik der Wissenschaftssprachen von großer Bedeutung.

Im Projekt werden aktuelle korpusmethodische Erschließungsverfahren für den Bereich der Wissenschaftssprachforschung fruchtbar gemacht und dadurch ein vollständiger systematischer Zugriff auf diesen Wortschatzbestand ermöglicht.

Projektleitung: Prof. Dr. Christian Fandrych
Projektmitarbeiterinnen: Dr. Cordula Meißner, Dr. Franziska Wallner

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Geisteswissenschaftliche Forschung" des SMWK gefördert.

Projekthomepage

 

zurück