Österreich - Wien

In Österreich besteht eine ERASMUS-Partnerschaft mit der Universität Wien. Für Studierende des Herder-Instituts ist hier in jedem Semester ein Platz reserviert.

1. Allgemeine Informationen

Name: Universität Wien
ERASMUS-Code: A WIEN 01
Semesterzeiten:
Sommer: 1. März - 30. Juni
Winter: 1. Oktober - 31. Januar
Akademischer Kalender
Kontigent: 1 à 5 Monate
Studienabschnitt: B.A., M.A.
Sprachkenntnisse: Deutsch

2. Informationen zu Stadt und Universität

Foto: Tina Preußner
  • Foto: Tina Preußner
Mit rund 92.000 Studierenden ist die Universität Wien nicht nur die größte Universität Österreichs, sondern auch im deutschsprachigen Raum. Mit ihrer Gründung im Jahre 1365 unter dem eindrucksvollen Namen "Alma Mater Rudolphina Vindobonensis" gilt sie auch als älteste Universität im heutigen deutschen Sprachraum und feiert 2015 unter dem Motto "Wir stellen die Fragen" ihr 650-jähriges Bestehen. Unter 15 Fakultäten und vier Zentren ist die Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät mit 20.000 Studierenden die größte. Neben Germanistik, Anglistik etc. finden sich vielfältige, in Österreich einzigartige Studien: Afrikanistik, Finno-Ugristik, Nederlandistik, Skandinavistik, Arabistik, Turkologie, Islamwissenschaften, Indologie, Tibetologie, Koreanologie, Japanologie oder Sinologie laden zum Studieren ein. Weitere seltene Studien wie Keltologie, Lusitanistik, Neolatinistik und Ukrainistik befinden sich im Aufbau.

Als Sitz und Tagungsort vieler internationaler Organisationen wie OPEC, OSZE und UNO ist Wien nicht umsonst eine besuchenswerte Weltstadt. Die Wiener Altstadt, geprägt durch die Habsburg-Monarchie, und das Schloss Schönbrunn zählen zu den UNESCO-Weltkulturerbestätten. Laut der internationalen Mercer-Studie belegte Wien zum siebten Mal in Folge den ersten Platz im Ranking um die höchste Lebensqualität. Kein Wunder, dass rund ein Viertel der österreichischen Bevölkerung im Großraum Wien lebt.


3. Hilfreiche Links


4. Ansprechpersonen der Gasthochschule

 

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an diesem ERASMUS+-Partner des Herder-Instituts zunächst an die ERASMUS+-Koordinatorin des Herder-Instituts!

 

zurück