Das Herder-Institut auf der IDT

Mit folgenden wissenschaftlichen Beiträgen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Herder-Instituts an der IDT in Fribourg/Schweiz beteiligt.

Datum/Uhrzeit Name/Titel Form Raum
31. Juli Prof. Dr. Claus Altmayer:
"Deutsch als Sprache des deutschsprachigen (Diskurs- und Kultur-)Raums"
Podiumsbeteiligung AG 2.4  
31. Juli,
13.30-16.45 Uhr
PD Dr. Olaf Bärenfänger Vertreter für den FaDaF an der SIG 2.3. „Sprachenpolitisches Handeln von Verbänden" mitgearbeitet
sowie
Vertreter des Internationalen Deutschlehrerverbands für Deutschland in der IDV-Mitgliederversammlung
 
31. Juli,
11.00-12.30 Uhr
JProf. Dr. Barbara Geist:
Montagspodium 2: DaF (und DaZ) als interdisziplinäres Fach - eine wissenschaftlich-akademische oder eine praktische Disziplin?
Podiumsbeteiligung  
31. Juli,
11.00-12.30 Uhr
Prof. Dr. Erwin Tschirner:
Montagspodium 2: DaF (und DaZ) als interdisziplinäres Fach - eine wissenschaftlich-akademische oder eine praktische Disziplin?
Podiumsleitung  
2. Aug.,
10.45-12.30 Uhr
Yunus Alias Yücel, Dorothea Spaniel-Weise:
Entwicklung eines Sprachlernspiels für den landeskundlichen DaF-/DaZ-Unterricht
Sektion F2 PER 21 / A230
3. Aug.,
10.45-12.30 Uhr
Almut Ketzer-Nöltge:
Satzwiedergabe in der Erst- und Zweitsprache Deutsch (L1 und L2)
Vortrag im Rahmen der Sektion G2 - Leistungsmessung PER21 / G120
3. Aug.,
10.45-12.30 Uhr
Antje Rüger:
Online-Beratung für internationale Studierende - individuell und kooperativ wissenschaftssprachliche Kompetenzen stärken
Vortrag Sektion A7 - Deutsch für universitäre Kontexte PER21 / A140
3. Aug.,
14.00-14.45 Uhr
Prof. Dr. Nicola Würffel:
Differenzierung fördern mit digitalen Medien: Neue und weniger neue Ansätze für den Einsatz digitaler Medien im DaF/DaZ-Unterricht
Vortrag  
4. Aug., 
10.45-12.30 Uhr
Jupp Möhring:
Hör- und Lesetests als Diagnoseinstrument zur Förderung der bildungssprachlichen Kompetenzen internationaler Studierender
   PER 21 / G120
 

zurück