Sprachsensibilisierung in der beruflichen Qualifizierung

Weiterbildungsangebot für Lehrkräfte in der beruflichen Qualifizierung

Das Herder-Institut (Leitung: Prof. Dr. Karen Schramm) erarbeitete in einem Verbundprojekt mit den Universitäten Bielefeld (Leitung: Prof. Dr. Udo Ohm) und Erlangen-Nürnberg (Leitung: Prof. Dr. Nicole Kimmelmann) ein modulares Weiterbildungsangebot für Lehrkräfte, die in der beruflichen Qualifizierung tätig sind. Durch Sprachsensibilisierung sollen Fachlehrende und AusbilderInnen in ihrer Vermittlungsaufgabe gestärkt und im Hinblick auf die zusätzlichen Anforderungen in multilingualen Lernergruppen unterstützt werden. Die Weiterbildungsreihe wurde auf der Grundlage einer Bedarfserhebung entwickelt und bundesweit erprobt. Das Projekt startete im Mai 2013 und endet im Dezember 2014.

 

Kontakt:

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen per E-Mail:  theresa.birnbaum@uni-leipzig.de oder juana.kupke@uni-leipzig.de .

 

Nähere Informationen zum Projekt "Sprachsensibilisierung in der beruflichen Qualifizierung" (SpraSiBeQ) entnehmen Sie bitte der Homepage der IQ-Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch unter http://www.deutsch-am-arbeitsplatz.de/sprasibeq.html

 

 

zurück